Vieilles Vignes Françaises 2005

Die Seele unD Der GeSchmack Der ewiGen champaGne

Der Geschmack einer Champagne, die es so nicht mehr gibt. Rebstöcke, die wie durch ein Wunder von der Reblaus bewahrt wurden und die in jeder Hinsicht noch nach den althergebrachten Methoden angebaut werden.

Die Cuvée

Assemblage des Jahres 2005: 100% Pinot Noir
Nur Traubengut höchster Qualität wird bei Bollinger zur Komposition von Jahrgangschampagnern verwendet In 2005 wurden die Vieilles Vignes Françaises Parzellen am 22. September geerntet und ergaben einen herausragenden Pinot Noir. Reifung: Reift im Keller über einen doppelt so langen Zeitraum wie gesetzlich von der Appellation vorgegeben. Dosage: 0 Gramm pro Liter.

Verkostungsprofil

Aussehen: Tiefgoldene Farbe, die an das Licht eines Herbstmorgens erinnert.
Bukett: Ausgesprochen intensiv, was für reife Jahrgangsweine charakteristisch ist; Aromen von Quitte, Honig, Trockenaprikose, Fruchtgelee; Tertiäraromen von gegrilltem, getoastetem Brot. Geschmack: Rund und cremig am Gaumen, ein leicht perlender Wein; salzig und mineralisch im Abgang; unglaublich lang, von ausgewählter Reichhaltigkeit und Reife.

Speiseempfehlung

Ein perfekter Begleiter zu Kaviar und Alba-Trüffel.

Genussempfehlung

Vieilles Vignes Françaises 2005 passt zu den erlesensten Gerichten. Aber auch für sich ist die Cuveé ein Genuss, der ganz besondere Momente schafft. Um einmal das Unerreichbare zu berühren - um seinen einzigartigen Stil, sein Bukett, seine Aromen zur Geltung zu bringen, empfehlen wir Ihnen, Vieilles Vignes Françaises 2005 bei einer Temperatur zwischen 8 und 10°C zu servieren. Sie können ihn ab sofort genießen oder ihn im Keller reifen lassen.

Seine Geschichte

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Weinbaugebiet Champagne nahezu vollständig durch die Reblaus zerstört, sodass die Weinberge mit reblausresistenten amerikanischen Unterlags- reben, auf welche die traditionellen europäischen Sorten aufgepfropft wurden, neu bepflanzt werden mussten. Die Ausnahmen sind zwei Grand Cru-klassifizierte Parzellen von Bollinger: Chaudes Terre und Clos St Jacques in Aÿ. Diese zwei Parzellen werden nach den althergebrach- ten, heute kaum mehr anzutreffenden Methoden kultiviert. Bollinger Vieilles Vignes Françaises ist ein Symbol, der Wahrer einer beinahe verschwundenen Erinnerung: ein außergewöhnliches und bewegendes Andenken an die Weinbaukultur der Champagne.
„Bollinger ist nicht nur ein Champagner, sondern eine Institution, eine Bastion solider, beruhigender Beständigkeit in einer Branche mit vielen wechselnden Gesichtern.“

Serena Sutcliffe, engl. Journalistin